von Noa Liàn

📖 Darum geht’s

Seit der Tod seines Zwillingsbruders sein Leben aus den Angeln gehoben hat, ist Jahmez, erster Wächter von Vastar, vom Gedanken an Rache getrieben. Das Ziel scheint zum Greifen nahe, als das verfeindete Königreich ihm den jungen Kämpfer Seymon ausliefert. Doch dann erschüttert die Bedrohung eines bevorstehenden Krieges von ungeheurem Ausmaß ihr Land und Jahmez sieht sich gezwungen, Seymon zu heiraten – ausgerechnet den Mann, der für all sein Leid verantwortlich ist …

📖 Meine Meinung vom 30.12.2022

Auch das zweite Buch von Noa hat mir sehr gut gefallen. Die Atmosphäre ist allerdings eine gänzlich andere, wie bei *Das Vermächtnis des ewigen Eises*. Die Story ist insgesamt recht düster. Was erstens daran liegt, dass Seymon ein zutiefst traumatisierter Mensch ist und des Weiteren, weil die Story viel Kriegsgeschehen beinhaltet.
Wie man daraus auch eine glaubhafte Romance schreiben kann, stellt Noa hier unter Beweis. Wie kann man sich denn bitte in den Mörder des eigenen Bruders verlieben? Schließlich wissen Fantasy Lesende ja, Magie kann nichts gänzlich neues Entstehen lassen, sondern Vorhandenes verstärken. Ich fand den Übergang von Feind zu Liebenden schön schleichend und nicht von Knall auf Fall.
Seymon ist ein ganz besonderer Mensch, der bei mir auch noch nachwirkt, denn seine Stärke ist einfach unfassbar. Ich habe so mit ihm mitgelitten. Seine Selbstgeißelung hat mir richtig wehgetan, schon von Beginn an, obwohl ich noch nicht alles wusste.
Bis Jahmez endlich alles von Seymon sehen konnte, habe ich mit ihm ganz schön gehadert. Einerseits habe ich ihn verstanden, andererseits hat er sich in seinem Hass und Rachedurst verrannt.
Schön fand ich, dass es immer wieder kleine Lichtblicke gab, damit es nicht ganz so hoffnungslos ist. Für mich hätten es in der ersten Hälfte noch ein paar mehr sein können. Das ist aber natürlich nur mein ganz persönliches Empfinden.
Diese ganz eigene Welt, die Noa hier geschaffen hat, gefällt mir außerordentlich gut. Sie ist sehr real und trotzdem magisch. Das hat was.
Ohne Tränen konnte ich auch dieses Buch nicht lesen und bin jetzt schon gespannt auf den gläsernen Regenten.

Bewertung: 4 von 5.

Mit Kindle Unlimited gelesen

weitere Daten

Die Macht der Elemente
1. Der erste Wächter
2. Der gläserne Regent

Diese Geschichte *Das Vermächtnis des ewigen Eises* spielt 400 Jahre vor *Der gläserne Regent*

  • Erscheinungstermin: 28. Februar 2020
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 543 Seiten
  • Selfpublishing

Quelle Bilder und Infotexte von Amazon

3 Gedanken zu “Der erste Wächter (Die Macht der Elemente 1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s