Die Tochter des Pianisten

von Lilian M. Kim

Quelle: Amazon

📖 Darum geht´s

Was ist Liebe?

In Yasukos Welt stellt die Ehe, die sie mit dem Amerikaner Jake führt, die Erfüllung ihrer Vorstellung von Liebe dar.
Bis an einem einsamen Strand im japanischen Niigata plötzlich Schnellboote am Horizont auftauchen und Yasuko sich an einem fremden Ort wiederfindet. Einem Ort, abgeschottet von der Außenwelt, von wo keine Flucht möglich ist, wo Regeln und Gesetze nicht gelten und jedes Gefühl von Menschlichkeit einer stumpfen Kälte weicht: Nordkorea.
Mit der Erkenntnis, dass ihr eigener Mann in ihre Entführung involviert war, verliert Yasuko den Mut, gegen ihr Schicksal und für ihr Leben zu kämpfen.
Ihr Schicksal wendet sich, als sie das Spiel eines jungen Pianisten vernimmt, und nach Zeiten voller Zweifel und Angst die Antwort auf die eine entscheidende Frage erhält, die unnachgiebig an ihrer Seele zehrt: Was ist Liebe?

„Was ist Liebe? Was bedeutet sie? Es ist nicht mehr als ein leeres Wort. Mein Mann hat mich verraten. Der Mann, der täglich von Liebe gesprochen hat. Wenn das Liebe ist, bevorzuge ich zu hassen.“ – Yasuko

„Liebe ist Bedingungslosigkeit, Yasuko. Liebe ist ein Klang, eine Melodie. Sie bestimmt den Takt, in dem dein Herz schlägt. Diese Melodie, bist du. Und wenn ich sterben muss, um dich und unsere Tochter zu retten, werde ich es tun.
Verstehst du jetzt, was Liebe bedeutet?“
– Der Pianist
Quelle: Lovelybooks.de

📖 Meine Meinung vom 11.07.2019

Das Buch ist in zwei Teile gegliedert. Im ersten Teil geht es um Yasuko, die nach Nordkorea entführt wird und unter die Aufsicht des Pianisten Seung-Jin gestellt wird, der mit ihr jungen Koreanern das Japanisch ihrer Zeit lehrt. Was hinter dem allen steckt und was sich zwischen Yasuko und Seung-Jin entwickelt, müsst ihr natürlich selbst herausfinden.
Der zweite Teil beginnt 28 Jahre später und handelt von einer jungen Frau, die ihre Wurzeln sucht. Damit begibt sie sich aber in größte Gefahr und reißt alte Wunden auf, die sie bis heute nicht überwunden hat.
Eigentlich ist gar nicht meine Art soviel vom Inhalt wiederzugeben, ich brauchte es aber auch um etwas objektiver zu werden.
Die Geschehnisse haben mich tief getroffen.
Ich hätte mir gewünscht, dass Teil 2 des Buches genauso zusammenhängend und in sich stimmig geschrieben wurde. Leider kam es eher einer Abhandlung von Ereignissen gleich, die abgearbeitet werden mussten, um am Ende ein großes Ganzes zu haben. Das fand ich so schade.
Yasukos Geschichte war flüssig und detailreich geschrieben. Ich hätte ein paar Seiten mehr in Kauf genommen, um genau das auch bei Sarah zu erleben.
Diese Story ging mir durch und durch. Es war sehr emotional und sehr realistisch. Von mir bekommt sie auf jeden Fall eine Leseempfehlung und ich hoffe sehr, das der zweite Teil noch einmal überarbeitet wird.

⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s