Gegen Küsse ist kein Kraut gewachsen: Paranormale Romanzen #4

am

von Lilly Labord

Quelle: Amazon

Darum geht´s

Entscheidet am Ende doch die Liebe?
Lilly ist verzweifelt verliebt. Doch der charmante, gutaussehende und mächtige Florim Dracul hat inzwischen eine andere: Milea, die Lilly ihm selbst über ihre Partner-Agentur vermittelt hat.
Das Amatorium-Syndrom zwingt Lilly jedoch weiterhin, Florim zu lieben und das, wo sie jederzeit beschwören würde, dass er auch ohne den magischen Unfall in Paris der Mann ihres Herzens wäre.
In dieser verzwickten Situation setzt sie auf die Sachkenntnis ihres neues Mitbewohners, des Magiers Lukas Mecklenburg. Zusammen machen sie sich auf die Suche nach einem Mittel, das hilft, den Liebeszauber aufzuheben.
Dabei kommt ihnen niemand anderer in die Quere als Lillys alter Widersacher, der Vampirjäger Steinhoven, entschlossen, mit Florim endlich die Familie der Draculs ein für allemal auszulöschen.
Das stellt Lilly vor schier unlösbare Probleme. Doch es soll viel schlimmer kommen.
Verschwörer enthüllen der bisher ahnungslosen Welt der Normalbürger die Existenz paranormaler Mitbürger. Lilly muss um ihre Klienten fürchten – und natürlich um Florim, den wohl berühmtesten Vertreter der Schattenwelt.
Gleichzeitig bittet sie die allseits bekannte Vampirin Lexa, für ihre Freundin eine Hochzeit in München auszurichten.
Soll Lilly also zuerst nach München reisen und eine Märchenhochzeit arrangieren, versuchen, Florim zu retten oder nach dem Wundermittel suchen, dass ihr ermöglicht, endlich wahrhaft zu lieben?
Bei so vielen drängenden Problemen bleibt nur eine Lösung: Sie muss neben ihrer alten Freundin Bea auch ihren Ex, den Dämonen Junus, dazu bringen, ihr zu helfen.
Und sofort wird alles noch viel komplizierter.
Quelle: Amazon

Paranormale Romanzen:
1. Kein Brautstrauß für Vampire
2. Kein Dämon weit und breit
3. Kein Winter ohne Werwolf
4. Gegen Küsse ist kein Kraut gewachsen

Meine Meinung vom 03.05.2017

Dieser Teil war sehr flott, auch was die Ortswechsel betrifft.
Spannung und unerwartete Wendungen, waren selbstverständlich auch mit dabei.
Schön war wieder die Verbindung zum Vampire Guide. Die Reihe finde ich ja toll.
Auch in diesem Teil bringt uns die Autorin, durch ihren lockeren Schreibstil, sehr schön durch die Geschichte.
Ein kleines Auge auf den Auserwählten hatte ich schon im dritten Teil geworfen und hier gab es konkrete Hoffnungen.
Und ja, das Ende fand ich passend nach meinen Wünschen. 🙂
Für mich hat diese Reihe einen guten Abschluss gefunden und natürlich gibt es in der Schattenwelt immer was zu berichten.
Hoffe auf mehr.

⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s