von Tharah Meester

Quelle: Amazon

📖 Darum geht’s

Lange vor dem Ende seiner desaströsen Ehe schwört sich der verruchteste Dandy der Stadt, sich niemals wieder zu verlieben. Unglücklicherweise hat Jackie jenes Gelübde ohne das Einverständnis seines Herzens abgelegt. Hals über Kopf verschenkt sich das eigenwillige Ding an einen Mann, dessen Hände wie dafür geschaffen scheinen, es endgültig in Scherben zu zerbrechen. Nach einem fatalen Streit erwartet er nichts anderes, als ein weiteres Mal inmitten eines Trümmerhaufens zurückgelassen zu werden. Doch sein heiß geliebter Schuft setzt alles daran, ihn zurückzuerobern, und lässt ihn hoffen, worauf er nicht mehr zu hoffen gewagt hat. Kann er nach all der Zeit, in der er für jedermann der Schurke gewesen ist, noch lernen, jemandes Held zu sein?

Diese Geschichte enthält ein lang ersehntes Happy Ever After 

📖 Meine Meinung vom 24.08.2022

So jetzt habe ich es geschafft, mich durch das viele (Achtung: nicht negativ gemeint) Anschmachten, der Melodramatik, dem Geschluchze, und der Selbstgeißelung zu lesen. Hier gibt es Gefühlschaos ohne Ende. Die Autorin hat da eine unglaublich weitreichende Wortgewandtheit. Insgesamt hat es mich wirklich gepackt, auch wenn es für mich zu langwierig war. Die Idee mit dem Kurhaus fand ich sehr gut.
Die beiden schenken sich absolut nichts. Jackies Unsicherheiten und Minderwertigkeitskomplexe haben hier eine große Rolle eingenommen. Ihm diese zu nehmen, war ein ganz schöner Akt. Beide versuchen dem anderen klarzumachen, was sie füreinander empfinden und reden doch oft aneinander vorbei, weil einer es in den falschen Hals bekommt. Sie haben sich trotz Beteuerungen nicht verstanden gefühlt.
Bertie ist über sich hinausgewachsen und hat dem sturen Jackie nicht nachgegeben, wenn die Mauer wieder dicht war.
Mich hat die Story der beiden im Finale auf jeden Fall versöhnlich gestimmt. Ein Band muss da allerdings noch kommen, um wirklich ein komplettes …glücklich bis ans Ende zu haben. Ich komme gerne wieder nach Venice.

Bewertung: 3 von 5.

mit Kindle Unlimited gelesen

weitere Daten

Cœur Trouvé à Venice
1. St. Garner: Eine undenkbare Affaire
2. St. Sycamore: Eine schicksalhafte Ehe
3. Colfax: Der Pflicht unterworfen (Cliffhanger)
4. Escoffier: Dem Schuft verfallen

  • Erscheinungstermin: 21. Juni 2022
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 413 Seiten
  • Self Publishing

Quelle Infotexte: Amazon

Ein Gedanke zu “Escoffier: Dem Schuft verfallen (Cœur Trouvé à Venice 4)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s