von Michelle Natascha Weber

Quelle: Amazon

📖 Darum geht´s

Die letzte Stunde des Feyvolkes naht, als der Eiskönig seine Ketten sprengt. Und die gefallene Königin ist das Pendel, das die Entscheidung bringen wird.

Bryn folgte ihrer Bewegung und eine tiefe Müdigkeit legte sich über sein Gesicht. Die Schuld grub Furchen in seine Züge. »Der Wolf ist stark geworden. So stark, dass er um meinen Körper kämpft. Entweder ich gehe ins Vergessen, solange ich noch die Wahl habe, oder …« Er hatte auf den goldenen Sand gesehen. Nun hob er den Blick und der Schatten eines Lächelns lag auf seinen Lippen. Es war trüb. Ohne Freude. »Ich werde zu einer Bestie, Gwynna.«

Ein dichtes Gespinst aus Lügen hat das Feyreich Sariyal lange Zeit vor jenen bewahrt, die es in den Krieg treiben möchten. Doch als Königin Gwynna das Netz zerbricht, wittern ihre Feinde die Gelegenheit, ihr die Krone zu entreißen. Sie entfesseln den mächtigen Eiskönig von Ysrai und wecken damit eine Gefahr, die das schwindende Volk der Fey endgültig auszulöschen droht. Gemeinsam mit dem Krieger Bryn Den’Arys flieht Gwynna vor den Schergen des Eiskönigs in die Wildnis von Sariyal. Aber ihre Verfolger sind ihnen dicht auf den Fersen und ein unsichtbarer Feind begleitet ihren Weg. Der Wolf, der in Bryn lebt, ist zu einem eigenständigen Wesen erwacht und ringt um seine Seele. Es ist ungewiss, wer die größere Gefahr darstellt: die Eisjäger oder der Mann, den sie insgeheim seit langer Zeit liebt.
Quelle: Amazon

Nebellande:
1. Feenblut
2. Der Fluch des Drachen
3. Meister der Masken
4. Falkenseele
5. König der Wölfe

📖 Meine Meinung vom 28.10.2021

Das war wieder eine lange und abenteuerliche Reise. Über 600 Seiten voller Magie, guter wie böser.
Es war für mich ein sehr guter Abschluss dieser Reihe. Ich freue mich schon auf weitere Geschichten der Autorin.
Gwynna war jetzt nicht mein Lieblingscharakter, da sie in anderen Teilen nicht soooo gut herüberkam, aber hinter ihrer Fassade, die sie sich errichten musste, war sie eine Frau, die ihre größte Liebe verloren hatte. Sie ist eine Pflicht gegenüber ihrem Land eingegangen, das sie erwählt hatte, und hat dadurch das wichtigste verloren.
Bryn! Und beinahe auch ihren Sohn.
Der Verlust hat Bryn zu etwas werden lassen, dessen Kontrolle ihm immer mehr entgleitet. Der stete Kampf mit seiner Seele hat die Autorin sehr anschaulich beschrieben.
Das Schicksal führt sie nun wieder zusammen und gemeinsam versuchen sie das anrollende Unheil zu verhindern.
Aber was bleibt am Ende übrig?
Es war stellenweise sehr nervenaufreibend, sodass ich ein paar Pausen einlegen musste.
Die Charaktere haben mich sehr von sich eingenommen. Ich bin wirklich jeweils in die andere Person geschlüpft und habe mit ihnen gelitten und gekämpft. Es war wirklich sehr aufwühlend.
Mir hat die ganze Story gut gefallen. Vor allem diese Welt, die die Autorin hier erschaffen hat, in der es in jedem Teil neues zu entdecken gab, fasziniert mich ungemein. Sie ist so lebendig vor meinen Augen geworden. Fantastisch.

Bewertung: 4 von 5.

2 Gedanken zu “König der Wölfe (Nebellande 5)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s