Kiss me, Cowboy (Bluebonnet Romance 1)

am

von Lita Harris

Quelle: Amazon

📖 Darum geht´s

Unerbittlich rückt der Abgabetermin ihrer neuesten Cowboy-Romance näher und Carrie Harpers Nerven liegen blank. Im Kopf der jungen Bestseller-Autorin herrscht seit Monaten gähnende Leere und dann zieht obendrein noch Knall auf Fall ihr Freund aus. Da beschließt ihr Verleger, sie auf „die Ranch“ zu schicken, damit sie zur Ruhe kommt und konzentriert arbeiten kann. Dumm nur, dass sich das vermeintliche Wellness-Resort als eine Ansammlung von Weiden, Ställen und Hütten im tiefsten Texas entpuppt. Und statt duftendem Massageöl sticht Carrie der Geruch von Kuhmist ins Näschen – das ist Kulturschock pur für die Großstadtpflanze aus Chicago, die für die landschaftliche Schönheit von Nord-Texas so gar keinen Blick übrig hat. Am liebsten würde sie nicht mal ihre Koffer auspacken sondern auf dem Absatz kehrt machen.

Doch dann ist da noch Yancy Mitchell. Der attraktive Cowboy ist Vormann auf der Bluebonnet-Ranch. Er wirbelt Carries Gefühlswelt tüchtig durcheinander und bringt sie dazu, ihr bisheriges Leben gründlich zu überdenken. Und plötzlich sieht es ganz danach aus, als könnte es auch in Carries Leben eine heiße Cowboy-Romance geben ….
Quelle: Amazon

Bluebonnet Romance:
1. Kiss me, Cowboy
2. Texas Dreams
3. A Cowgirl’s Love
4. Merry Christmas, Cowboy
5. Soulmates

📖 Meine Meinung vom 08.12.2019

Carrie, liebevoll als Großstadtpflänzchen bezeichnet, soll auf DER Ranch wieder einen klaren Kopf bekommen und ihre Schreibblockade lösen.
Das ist aber gar nicht so einfach.
Denn die Hektik der letzten Monate um sie herum hat sie das wichtigste aus den Augen verlieren lassen.
Aber wie wird man am besten von der Muse geküsst?
Ob Fettnäpfchen da der richtige Weg sind?
Denn in diese stolpert sie des Öfteren und hat mir gute Laune beschert.
Für mich war dieser erste Teil der Trilogie ein sehr guter Einstieg. Zu Beginn wurden wir sehr detailliert in die Behausungen der Ranch eingeführt. Mir war es etwas zu viel, aber als Carrie dann ihre erste Nacht hinter sich gebracht hat, bin auch ich auf Bluebonnet angekommen.
Yancy der unnahbare Cowboy. Hach den hab ich irgendwie sofort ins Herz geschlossen.
Die launischen Mitarbeiter auf dieser Ranch haben für Abwechslung gesorgt und ob Carries Knoten noch geplatzt ist, müsst ihr natürlich selbst herausfinden.
Ich bin auf jeden Fall neugierig und möchte wissen, wie es weitere geht.

⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s