Irish Feelings 2: Als ich dich küsste

am

von Emma Wagner

Quelle: Amazon

📖 Darum geht´s

Greycastlehill – ein malerisches Dorf in Irland voller liebenswert sonderbarer Menschen.
Der perfekte Ort, um seinen inneren Frieden wiederzufinden.
Zumindest hofft Aeryn das, als sie Hals über Kopf in ihr Heimatdorf abreist. Mit einem gewaltigen Problem im Gepäck und fest entschlossen, in Greycastlehill diesem arroganten Frauenaufreißer Liam aus dem Weg zu gehen.
Wieso also marschiert sie nun ausgerechnet mit ihm barfuß durchs irische Hinterland? Und warum kreisen ihre Gedanken ständig um ihn? Sie hat doch wahrlich genug andere Sorgen. Und die sind auch der Grund, warum sie Liam und seine rauchblauen Augen unter keinen Umständen in ihr Herz lassen darf!

Für Liam gibt es kaum etwas, das er noch weniger ausstehen kann als dieses Kaff in der irischen Einöde.
Aeryn allerdings fällt in diese Kategorie, schließlich handelte er sich bei ihrem letzten Aufeinandertreffen statt eines Kusses eine knallharte Ohrfeige von ihr ein.
Kein Wunder, dass auch jetzt zwischen ihnen die Fetzen fliegen.
Und obwohl Aeryns Lippen immer noch so verführerisch sind wie früher, geht sie ihm mit ihrer grauenvollen Begeisterungsfähigkeit gehörig auf den Geist.
Denn seine eigene hat er verloren. In einer Nacht, die sein Leben für immer verändert hat.
Oder ist es Schicksal, dass sie beide zu genau diesem Zeitpunkt wieder aufeinandergetroffen sind? Vielleicht sind Aeryns Augen ja aus gutem Grund grün wie die Hoffnung …
Quelle: Amazon

Irish Feelings:
1. Als ich dich traf
2. Als ich dich küsste
3. Als ich dich sah

📖 Meine Meinung vom 28.07.2019

Auch Teil zwei hat mir sehr gut gefallen, auch wenn er für mich nicht ganz an Liz und Aidan herankommt.
Aeryn und Liam sind zwei tolle Charaktere. Jeder einzeln war aber wahnsinnig tief in seinen Problemen versunken, dass es mich selber beim Lesen etwas heruntergezogen hat. Erst als beide zusammen treffen kommt eine schöne Dynamik in die Geschichte. Ihre Wortgefechte waren großartig und trotzdem ist in diesen Momenten immer auch Raum, wo sie in sich kehren.
Die Dorfbewohner durften natürlich auch nicht fehlen und man fühlt sich einfach sehr wohl dort. Die Beschreibung der Umgebung und die Gefühle, die Aeryn für dieses Land hegt, kamen wunderbar rüber. Ich freue mich schon, wenn es weiter geht, denn ich weiß auch schon mit wem. Das hat die Autorin nämlich ganz hinten schon verraten.
Ich gebe sehr gerne eine Leseempfehlung.

⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s