Hate you, want you, love you: Bad Boys küssen besser (GiB 1)

von Angelina Conti

Quelle: Amazon

📖 Darum geht´s

„Ein Tsunami im Gebirge. Baby, lass mich träumen.“

Rap-Star Loris sorgt regelmäßig mit seinen Skandalen und provokanten Aussagen für Furore und ist dabei nicht nur unverschämt erfolgreich, sondern auch ebenso attraktiv. Die selbstbewusste Soul-Diva Emma ist reichlich genervt, als ihr Manager einen Charity-Termin mit dem Obermacho vereinbart. Aber da ihre Karriere stagniert und sie für das Weihnachtsgeschäft auf die Publicity mit dem Rapper angewiesen ist, stimmt sie zähneknirschend zu. Als dann jedoch ein Schneesturm über sie hereinbricht und sie mit Loris abends auf einer Hütte mitten in den Bergen von der Außenwelt abgeschnitten wird, fliegen ganz schön die Fetzen. Aber Gegensätze ziehen sich bekanntlich an und die beiden Stars merken schnell, dass zwischen ihnen nicht nur das Feuer des großen Kamins knistert…

Aber wie wird es nach dieser Nacht weitergehen? Welchen Einfluss hat die Nutzung der sozialen Netzwerke auf ihr Verhältnis? Kann Emma mit der dominanten und direkten Art von Loris umgehen? Oder steckt in dem Bad Boy vielleicht doch ein weicher Kern, den er vor der Öffentlichkeit geheim hält?
Quelle: Amazon

GiB:
1. Hate you, want you, love you: Bad Boys küssen besser
2. Want you, love you, need you: Harter Bad Boy, weicher Kern
3. Pimp me, love me, save me: Zuhälter aus Liebe
4. Say YES, NO or MAYBE: Ein Bad Boy, (k)eine Entscheidung

📖 Meine Meinung vom 17.09.2018

Dieses Buch war mein erstes der Autorin aber mit Sicherheit nicht das letzte.
Ich habe nur wenige Stunden für die Geschichte gebraucht.
Es war eine tolle, leichte Schreibweise, die einen auch ans Buch fesselt.
Die Sprache war den Protas super angepasst. Eine Soul Diva und ein Rüpel Rapper haben eben nicht die gleiche Art sich auszudrücken.
Sie lieben beide ihre Musik aber können auch nicht unterschiedlicher sein. Zumindest sieht es oberflächlich betrachtet so aus.
Aber wenn ihr das Buch lest, werdet ihr bestimmt hinterher anders denken.
Emma entwickelt sich enorm weiter und Loris lässt uns doch ein wenig hinter die ganze öffentliche Inszenierung schauen.
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und macht Lust auf mehr.
Ich empfehle sie gerne weiter.

⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s