Zuckersüßes Chaos – Vicky – Teil 1

am

von Miranda J. Fox

Quelle: Amazon

Darum geht´s

Die erste Liebe ist süß und unschuldig … oder sollte sie zumindest sein. Nicht so bei Victoria Forster, die den Fehler beging, ihren damaligen Mitschüler Ethan zu nahe an sich heranzulassen und eine schmerzhaft andere Erfahrung machen musste. Als ausgerechnet Ethan sechs Jahre später an der Seite ihres besten Freundes auftaucht, werden neue Wunden aufgerissen und um Vicky spannt sich ein Netz widersprüchlicher Gefühle, das sich immer enger um ihr Herz schnürt. Nur, wie kommt es, dass sie trotz seines Verrates immer noch Gefühle für Ethan hat und warum gibt er ausgerechnet ihr die Schuld an der Vergangenheit?
Quelle: Amazon

Zuckersüßes Chaos – Reihe :
1. Claire – Teil 1
2. Claire – Teil 2
3. Claire – Teil 3
4. Vicky – Teil 1
5. Vicky – Teil 2

Meine Meinung vom 27.11.2016

Ja das hat mir sehr gut gefallen.
Unsere Vicky scheint auf den ersten Blick leicht oberflächlich, aber weit gefehlt. Ich würde es Schutzmauer nennen. Auch wenn mir ihr Lebensstil nicht so gut gefällt.
Sie hat aber sehr gute Freunde an ihrer Seite, die sich zwar Sorgen um sie machen, aber keine Vorhaltungen.
Bei Ethan bin ich mir noch nicht mir einig, was ich von ihm halten soll. Das liegt wohl daran, dass er noch mehr ,wie ein gebrochens Herz, mit sich rumschleppt.
Darum werde ich mir auch gleich Teil 2 schnappen.
Miranda hat wieder eine schöne lockere Schreibweise. Ich super gut in die Geschichte rein und bin hängen geblieben.
Es gab einige Lacher. Natürlich läuft auch hier nichts ohne Schwierigkeiten ab. Bisschen Nervenkitzel war auch dabei.

⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s