Im Schatten der goldenen Akazie: Australien-Roman

von Christiane Lind

Quelle: Amazon

Darum geht´s

Australien, Ende des 19. Jahrhunderts. Nach dem tragischen Tod ihrer Mutter haben die besonnene Victoria und die leidenschaftliche Catherine nur einander. Nichts scheint die Schwestern trennen zu können, bis der Glücksritter Luke in ihr Leben tritt.
Gut hundert Jahre später: Nach einer tiefen Enttäuschung folgt Franziska kurz entschlossen einem Brief ihrer Großtante Ella und reist nach Australien. Gemeinsam forschen die beiden nach ihren Wurzeln und begegnen starken Frauen, weisen Aborigines und dem entbehrungsreichen Leben deutscher Einwanderer.
Vor der traumhaften Kulisse Queenslands entfaltet sich eine dramatische Familiengeschichte über mehrere Generationen.
Quelle: Amazon

Die Frauen von Amber’s Joy:
1. Im Schatten der goldenen Akazie
2. Im Bann der Traumzeit

Meine Meinung vom 16.10.2016

Das ist eine sehr umfangreiche Geschichte über mehrere Generation.
Die alle ineinander verzweigt sind und sich auch alle in gewisser Weise das selbe Schicksal teilen.
Es wurde aus Franziska, Victoria, und Catherine ihrer Perspektive geschrieben.
Vor jedem Wechsel gab es immer Andeutungen, die mich immer aufstöhnen ließen, weil ich wissen wollte wie es weiter geht.
Es gab einige emotionale Passagen, die mir auch die Tränen in die Augen trieben.
Die Autorin hat eine schöne fließende Schreibweise.
Ich hätte mir ein bisschen mehr Australien in Bildern gewünscht. Die konnten sich in den Beschreibungen bei mir nicht so richtig bilden. Das ist aber der einzige kleine Makel.
Sehr gut im Anschluss fand ich das Glossar. Erläuterungen bei geschichtlichen Büchern finde ich immer sehr hilfreich.

⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s