Nebelsphäre – machtlos: Kiel-Reihe 2

am

von Johanna Benden

Quelle: Amazon

Darum geht´s

Victoria Abendrot ist schon seit ein paar Monaten mit ihrem Geometrieprofessor Jaromir Custos Portae zusammen. In Wahrheit ist Jaromir ein Drache, der nur zur Tarnung die menschliche Gestalt annimmt. Seine Artgenossen haben von dem heimlichen Verhältnis zwischen ihm und der Studentin Wind bekommen und zwingen die beiden, ihre Verbindung offiziell zu machen.
Victorias Freunde reagieren mit Skepsis auf ihre neue Beziehung und ihre Mutter hat nur einen Wunsch: dass die beiden sich ganz schnell wieder trennen. Wie die Kommilitonen ihr Verhältnis mit dem unheimlichen Professor aufnehmen werden, darüber möchte sie lieber gar nicht nachdenken. Wahrscheinlich wird das Gerede so schnell nicht aufhören.
Und dann sind da auch noch seine Artgenossen. Die Drachen sind fasziniert von den Gefährten und wollen mehr über diese ungewöhnliche Verbindung zwischen Himmelsechse und Mensch erfahren. Die meisten sind neugierig und freundlich, aber den Goldenen, die mit ihrem Großen Rat die Gesellschaft der Drachen anführen, sind Jaromir und Victoria ein Dorn im Auge.
Nach den Mordanschlägen im letzten Semester werden die Gefährten jetzt durch ein unbrechbares Versprechen geschützt. Doch Jaromirs Mentor findet schon nach wenigen Tagen erste Hinweise darauf, dass die Königin der Goldenen nicht so schnell aufgeben wird. Was plant Jalina gegen die Gefährten?
Quelle: Amazon

Nebelsphäre-Reihe:

Kiel-Reihe
Band 1: Nebelsphäre – haltlos
Band 2: Nebelsphäre – machtlos
Band 3: Nebelsphäre – rastlos

Lübeck-Reihe:
Band 1: Nebelsphäre – Der Zauber des Phönix
Band 2: Nebelsphäre – Das Licht des Phönix
Band 3: Nebelsphäre – Die Liebe des Phönix
Band 4: Nebelsphäre – Der Zorn des Phönix

Meine Meinung vom 31.07.2016

Auch der zweite Teil hat mir sehr gut gefallen.
Wie geht es mit Victoria und Jaromir weiter.
Und Kerstin und Lenir?
Oh man haben die Beiden es schwer.
Die Protas liegen einem sehr am Herzen. Albert ist so knuffig.
Johanna schreibt sehr schön, so bildlich. Man steckt quasi in den Protas drin.
Natürlich gibt es auch einen enormen Spannungsbogen. Auf der Drachenseite ist nicht nur eitel Sonnenschein.
Trotz der Länge, bleibt man an dem Buch kleben.

⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s