von H.Y. Hanna

Quelle: Amazon

📖 Darum geht’s

Gemma gibt ihren hochkarätigen Job in Australien auf und kehrt nach Oxford zurück, um ihren Traum von einem traditionellen englischen Tearoom zu verwirklichen. Das bedeutet, dass sie all ihre Ersparnisse aufs Spiel setzen, wieder bei ihren Eltern einziehen und sich mit ihrer herrischen Mutter herumschlagen muss, die ständig nach einem passenden Heiratskandidaten für sie Ausschau hält. Aber sie ist sich sicher, dass sich die Mühe lohnt. Tatsächlich boomt das Geschäft … bis sie eines Morgens die Teestube aufschließt und einen amerikanischen Touristen findet, ermordet mit einem ihrer berühmten Scones!
Nun steckt Gemma mitten in einem Rätsel, das unerwartete Verbindungen zur Universität Oxford aufweist. Und sie wird von ihrer Vergangenheit eingeholt, als sich herausstellt, dass es sich bei dem gutaussehenden CID-Detective, der die Ermittlungen leitet, ausgerechnet um ihren Ex-Freund aus Collegezeiten handelt. Dass sich die neugierigen „Silberlocken“ aus dem Dorf ungefragt in alles einmischen, was sie nichts angeht, und die vorwitzigen Katze ihres Konditors die Küche des Tearooms aufmischt, hilft Gemma herzlich wenig …
Mord ist schlecht fürs Geschäft, vor allem, weil immer mehr Gäste fürchten, dass Gemmas Scones kein Genuss, sondern eine Gefahr für Leib und Leben sind. Kann die frisch gebackene Tearoom-Besitzerin den Mörder finden, bevor noch mehr Gäste den Löffel abgeben und sie ihre Zukunft in den Wind schreiben muss?
Quelle: Amazon

Ein Oxford-Tearoom-Krimi
1. Törtchen, Tee und Tod
2. Tee mit Milch und Mord
3. Morden und Tee trinken
4. Wer den Teelöffel abgibt
5. Morgenstund hat Mord im Mund
6. Vier Törtchen und ein Todesfall
7. Eischnee von gestern

📖 Meine Meinung vom 23.02.2022

Quelle: Amazon

🎧 Diese Geschichte habe ich mir als Hörbuch angehört – gelesen von Michaela Gaertner

Diese Geschichte hat meine Erwartungen absolut nicht erfüllt.
Vorrangig die Rolle der Katze hatte ich für mich ganz anders im Sinn. Aber sie glänzte mit 90 % Abwesenheit.
Unter einer herrischen Mutter habe ich mir auch etwas gänzlich anderes vorgestellt, vor allem wenn man das Ende bedenkt.
Spannend fand ich die Story auch in keinster Weise.
Gemma als Person empfand ich manchmal etwas schwierig, da sie doch tatsächlich im Glauben war, als einzige den Fall lösen zu können.
Im Cosy Crime gibt es für gewöhnlich einen Inspektor und sich einmischende Personen. In diesem Fall der Ex-Freund als Polizist und Gemma und die Silberlocken als Hobbydetektive.
Für mich hat dieses Zusammenspiel allerdings überhaupt nicht geklappt.
Um die Sprecherin noch zu erwähnen, da ich das Hörbuch abgehört habe, kann ich sagen, dass sie sehr gut passte. Sie hat die Story sehr souverän vorgetragen.

Bewertung: 2 von 5.

(Der Sprecherin vergebe ich 4 Sterne)

SuB Abbau

3 Gedanken zu “Törtchen, Tee und Tod (Ein Oxford-Tearoom-Krimi 1)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s