von Lisa Skydla

Quelle: Amazon

📖 Darum geht´s

Die Gestaltwandlerin Belana glaubt fest daran, dass sich ihr Schicksal wendet, als sie einen Job findet. Doch da irrt sie gewaltig!
Sie wird verhaftet und dem Haftrichter vorgeführt. Entsetzt erkennt sie, dass es sich bei ihm um ihren Seelengefährten handelt. Zum Glück klärt sich die angebliche Straftat auf, sodass sie wieder freikommt, nur steht sie jetzt erneut vor dem Nichts, ohne Job, ohne Bleibe und mit der Sehnsucht nach ihrem Gefährten im Herzen.
Cormack ist fasziniert von der eigenwilligen, jungen Frau. Jeden Abend begibt er sich auf die Suche, dabei gesteht er sich nur widerwillig ein, dass er sich Hals über Kopf verliebt hat. Bei seinen Streifzügen findet er ein Kätzchen, das ihn seltsamerweise extrem an Belana erinnert. Kurz darauf bittet Belana ihn verzweifelt um Hilfe. Er überlegt nicht lange, denn das ist seine Chance, ihr zu beweisen, dass er der Richtige für sie ist.
Es knistert gewaltig zwischen ihnen, trotzdem spürt er, dass sie ihm etwas verschweigt. Kann er ihr Geheimnis aufdecken? Wie wird sie reagieren, wenn sie erfährt, dass er ein dominant-sadistischer Master ist? Und weshalb verschwindet die Katze ständig, sobald Belana auftaucht?
Quelle: Amazon

📖 Meine Meinung vom 24.11.2021

Was für eine tolle Geschichte.
Ein Richter zum Verlieben und eine Kuschelkatze, die auch ihre Krallen wetzen kann.
Das war eine absolute Wohlfühlgeschichte. Ich habe sie in einem Rutsch gelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte und es sich wirklich richtig flüssig hintereinanderweg lesen ließ. Mit ein bisschen Gefahr brachte die Geschichte natürlich auch etwas Spannung mit ins Spiel.
Wie üblich, gab es hier einen Ausflug in die BDSM Welt, die einen spüren lässt, wie Menschen darin aufgehen. Es waren schöne Beschreibungen, die vor allem Liebe ausdrückten und den Schutz und Sicherheit verspüren ließen, die hier ganz wichtige Punkte sind.
Auch die Landschaftsbeschreibungen und geschichtliche Ortsführung fand ich wieder richtig toll. Man merkt, wie viel der Autorin an diesen Orten liegt.
Außer, dass am Ende alles viel zu flott und holterdiepolter ging, habe ich dieses Mal nichts zu meckern.
Für mich war das eine der besten Gestaltwandlerstorys dieser Autorin.

Bewertung: 5 von 5.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s