Fire in Heaven (Heaven-Reihe, Band 1)

von Sandrine Dupont

Quelle: Amazon

📖 Darum geht®s

Mitten in der Hitze des texanischen Sommers brennt der örtliche Kindergarten im beschaulichen Ort Heaven. Die MÀnner der Feuerwache kommen zu spÀt: Zwar kann Nelly, die kleine, unscheinbare Erzieherin, noch im letzten Moment aus dem Inferno gerettet werden, aber das GebÀude ist zerstört.
Wie kam es nur zu dem Brand? Nelly und ihre Kollegin Caroline lieben ihren Job und die ihnen anvertrauten Kinder und wĂŒrden doch niemals leichtsinnig handeln, davon ist BrandbekĂ€mpfer Rik Winters fest ĂŒberzeugt.
Rik, der sonst mehr auf vollbusige Blondinen wie Caroline steht, merkt bald, dass Nelly gar nicht das MauerblĂŒmchen ist, fĂŒr das er sie gehalten hat. Je nĂ€her er sie kennenlernt, desto mehr fasziniert ihn die junge, intelligente Frau. Aber wird sie ihn auch mögen oder gar lieben können? Schließlich ist er alles andere als perfekt. Gibt es eine gemeinsame Zukunft fĂŒr Rik und Nelly?
Quelle: Amazon

Heaven-Reihe:
1. Fire in Heaven
2. Trouble in Heaven
3. Guide to Heaven
4. Summer in Heaven

📖 Meine Meinung vom 26.05.2020

Ja, das Buch hat mir gut gefallen. Ich brauchte etwas, wo ich nicht viel nachdenken muss.
Die Geschichte ist ein wenig heldenhaft, romantisch sogar etwas kitschig und an manchen Stellen doch, fĂŒr mein Empfinden, etwas unrealistisch. Aber wie oben erwĂ€hnt, war’s gut. Ich hatte Spaß an der Story und auch die Charaktere kann man einfach nur ins Herz schließen.
Was ich gut fand und auch wieder mal eine Abwechslung war, waren die 2 Perspektiven. Das an sich ist nichts Ungewöhnliches, aber die ErzĂ€hlweise. Einige Wechsel gehen immer in der Handlung wieder etwas zurĂŒck, aber eben aus der Sicht des anderen. Das fand ich sehr spannend, weil man so eben kein Detail verpasst. Es wird aber auch nicht zu viel wiederholt. Ich fand es passend, um auch am Geschehen dranzubleiben.
Der Schreibstil ist durchwachsen. Mal flĂŒssig und dann wieder etwas stockend. Aber fĂŒr ein Erstlingswerk kann man echt nicht meckern.
Die Geschichte ist auf alle FĂ€lle etwas fĂŒr zwischendurch. Sie lĂ€sst sich gut lesen und hat auch leichte Spannungsmomente. Außer Caroline, werden die Nebendarsteller nur immer kurz angerissen. Hier dreht es sich wirklich hauptsĂ€chlich um Nelly und ihren Rik.
Also zusammenfassend, wer eine leichte mitunter schnulzige Liebesgeschichte gerne liest, ist hier gut aufgehoben.

⭐ ⭐ ⭐ , 5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s