Während sich die Erde gerade ein wenig erholt…..

am

Hallo ihr Lieben ❤
Mir ist gerade danach, diese Quasselecke anzulegen.
Ich bin ja eher nicht so der Jenige, der sich rege mitteilt, aber diese Situation, in der wir jetzt alle stecken ist so noch nicht dagewesen.

Ehrlich, ich habe eine scheiß Angst.
Jeden Tag vorgezählt zu bekommen, wie viele Tote es in 24h auf dieser unseren Welt gegeben hat, ist für mich und bestimmt für viele ein absoluter Schock.

Natürlich weiß auch ich, dass es jedes Jahr viel mehr Grippetote gibt. Auch an vielen anderen Sachen sterben täglich Menschen. Aber die bekommst du nicht täglich zu hören. Für mich war es so einfach viel entfernter und ich habe es nicht wahrgenommen. (schlimm genug, was sagt das über mich aus?) Aber da gibt es im Moment kein Weg dran vorbei.

Heute ist Mittwoch. Draußen ist es seit Tagen gespenstisch still. So soll es ja auch sein. Spätestens Samstag muss ich wieder raus zum Einkaufen. Und da wird es nicht mehr still sein. Ehrlich, mich graut’s. Dabei liegt unsere Höhe der Infizierten, im Vergleich noch recht niedrig.
Aber zu sehen, wie die Flächen sich täglich dunkler färben ist einfach nur unheimlich und unendlich traurig.

Meine Situation zu Hause ist noch sehr entspannt, wenn man von den Hausaufgabenzickereien und meiner Verfassung mal absieht. Aber mein Mann (der mittlerweile eher leicht genervt ist, wenn ich ihm sage, er soll auf sich aufpassen 🙂 ) sowie viele andere, gehen jeden Tag raus, sind stark, mutig und kümmern sich um unsere Wirtschaft und unser Wohlergehen.
Sie haben alle meinen größten Respekt und meine Dankbarkeit. 🍀

Viele sehen, darin auch was Positives. Die sozialen Kontakte verstärken sich wieder auf andere Weise. Man lebt bewusster. Man sieht vieles mit anderen Augen, weil man jetzt mit weniger zurechtkommen muss und es auch funktioniert. Man hat jetzt Zeit (also die, die sie haben) Dinge zu tun, die man sonst nicht tut.
Ich persönlich sehe dieses Positive noch nicht. Vielleicht, wenn ich meine Angst unter Kontrolle bekomme.

Das waren jetzt meine Gedanken, die ich auf „Papier“ bringen wollte. Im Kopf sind sie durchaus noch weiter gefächert, aber Worte sind nicht meine Stärke.

Also bleibt gesund und bleibt zu Hause, wenn ihr könnt.
Liebe Grüße eure Sandra. ❤

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sehr gut in Worte gefasst.

    Gefällt 2 Personen

    1. SanNit sagt:

      Danke, mir schwirrt da einiges im Kopf.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s